Autofreier Sonntag auf den Champs-Elysées


 
 
 

Die Pariser Prachtstraße Champs-Elysées hat sich am Sonntag in eine Fußgängerzone verwandelt. Künftig soll die vierspurige Verkehrsader mitten in Frankreichs Hauptstadt jeden ersten Sonntag im Monat autofrei sein. Fußgänger und Fahrradfahrer können zwischen dem Place de la Concorde bis kurz unterhalb des Triumphbogens auf einer Strecke von mehr als 1,5 Kilometern ungestört flanieren und fahren. Für 2025 sind für den im 17. Jahrhundert geschaffenen Prachtboulevard auch Fahrradwege vorgesehen. Mit dem autofreien Sonntag auf der Avenue des Champs-Elysées will Bürgermeisterin Anne Hidalgo den Verkehr in der Stadt reduzieren.