40.000 Haushalte ohne Strom: Sturm „Carmen“ wütet über Frankreich

In der französischen Region Bretagne hat der Sturm „Carmen“ für starke Schäden an der Infrastruktur gesorgt. Nach Angaben des Elektrizitätsunternehmens Enedis blieben 40.000 Haushalte ohne Strom.

Laut euronews hat der Sturm zudem sein erstes Opfer gefordert. Ein etwa 60-jähriger Mann soll in Saint-Jean-Pied-de-Port in seinem Auto von einem Baum erschlagen worden sein.

In 40 Departements wurde vom Wetterdienst die Alarmstufe ORANGE ausgerufen – die Menschen werden gebeten, möglichst zu Hause zu bleiben und auf Fahrten zu verzichten.