Ryanair-Vorstand kommt deutschen Piloten entgegen

Foto: Ryanair (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Kurz vor der Hauptversammlung der Billigfluggesellschaft Ryanair hat Ryanair-Manager Peter Bellew Zugeständnisse an die Gewerkschaften gemacht. „Bis Weihnachten sind alle Piloten, die in Deutschland ihre Basis haben, direkt bei uns angestellt“, sagte Bellew der Wochenzeitung „Die Zeit“. So sollen Piloten in Deutschland künftig nicht mehr als selbstständige Lohnunternehmer beschäftigt werden.

Auch die Ausbildungskosten für eine Flugschule übernehme Ryanair künftig zum großen Teil, so Bellew. Der Manager schätzt, dass die Ergebnisse der laufenden Tarifgespräche rund 100 Millionen Euro im Jahr kosten werden. „Streiks scheinen Teil des Dramas zu sein, um am Ende ein Ergebnis zu haben“, sagte Bellew zu dem Verhalten der Gewerkschaften.

Über sein Unternehmen sagte er: „Wir beißen niemandem die Hand ab, wir sind doch ganz normale Menschen.“