UNWTO: Zahl der Touristen steigt weiter

Foto: Pixabay/JESHOOTScom

 
 
 

Auf ein weiteres Rekordjahr kann laut UNWTO die Tourismusbranche zurückblicken: So konnte man im Jahr 2017 rund 1,32 Milliarden Ankünfte verzeichnen, was einem Wachstum von 84 Millionen entspricht. Somit kann das Jahr 2017 das stärkste Wachstum seit 2010 verzeichnen, wobei die Regionen Afrika und Europa mit einem Wachstum von 9 bzw. 8 Prozent an erster Stelle zu finden sind. Die Einnahmen im Tourismus stiegen 2017 um fünf Prozent, zusätzlich dazu konnte die Tourismusbranche 240 Milliarden US-Dollar aus dem Personenverkehr erwirtschaften. Auch für 2018 rechnet die Welttourismusorganisation mit einem Wachstum, die Zahlen von Januar bis April weisen dabei schon auf eine Zunahme von sechs Prozent hin.