TUI stoppt Flüge mit Boeing 737 Max 8

Foto: Tui (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Flugzeugabsturz in Äthiopien am Sonntag und dem darauffolgenden Flugverbot Großbritanniens für die Boeing-Maschinen vom Typ 737 Max 8 hat nun auch der Touristikkonzern TUI alle Flüge mit diesem Flugzeugtyp gestoppt. Der Schritt umfasse alle Fluggesellschaften des Konzerns, um mehr Zeit zu haben, die Angelegenheit mit den entsprechenden Behörden und dem Hersteller zu besprechen, teilte TUI am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Man werde die betroffenen Fluggäste ab Mittwoch über alternative Flüge informieren, hieß es weiter.

Zuvor hatten unter anderem bereits die Behörden in Äthiopien, Australien, China, Malaysia und Singapur ähnliche Schritte verkündet. Bei dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 in Äthiopien waren am Sonntag 157 Personen ums Leben gekommen, darunter auch fünf Deutsche. Bereits im Oktober 2018 war eine Boeing 737 Max 8 der indonesischen Billigfluggesellschaft Lion Air kurz nach dem Start abgestürzt.