Maas: Klimaschutz muss zum „Imperativ der Außenpolitik“ werden

Foto: Heiko Maas (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Außenminister Heiko Maas (SPD) will den internationalen Kampf gegen den Klimawandel verstärken. „Der Klimawandel gehört ganz oben auf die internationale Agenda“, schreibt Maas in einem Gastbeitrag für „Zeit-Online“ gemeinsam mit den Direktoren des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Johan Rockström und Ottmar Edenhofer. Bereits heute seien die sicherheitspolitischen Folgen des Klimawandels gravierend, die Stabilität ganzer Weltregionen stehe auf dem Spiel.

„Wo durch Hitze und Dürre die Lebensgrundlagen von Menschen bedroht sind, sind Konflikte vorgezeichnet“, schreiben die drei Autoren. Flucht und Migration könnten sich in kaum beherrschbarer Weise verstärken. „Klimaschutz muss zum neuen Imperativ der Außenpolitik werden“, mahnen die Autoren.

Maas kündigte an, auf einer Tagung von Verantwortlichen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft aus mehr als 25 Ländern am Dienstag in Berlin einen Call for Action – einen Aufruf zum gemeinsamen Handeln – zu verabschieden. Ziel sei es, konkrete Lösungen zu finden, um die vielfältigen Sicherheitsrisiken des Klimawandels möglichst gezielt abzumildern.