Streik kostet SNCF bereits 400 Millionen Euro Umsatz

Foto: TGV der SNCF (über dts Nachrichtenagentur)
article inline
 
 
 

Saint-Denis (dts Nachrichtenagentur) – Der Streik gegen die geplante Rentenreform in Frankreich hat die französische Bahn (SNCF) bereits 400 Millionen Euro Umsatz gekostet. „Der Konflikt ist noch nicht vorbei und es ist noch zu früh, um eine vollständige Einschätzung vorzunehmen“, aber nach zwanzig Tagen habe man bereits einen Umsatz von 400 Millionen Euro in diesem Jahr verloren, sagte der SNCF-Chef Jean-Pierre Farandou der französischen Tageszeitung Le Monde. Der Streik gegen die geplante Rentenreform des französischen Präsidenten Emmanuel Macron ist als unbefristet angekündigt.